GWG Köln-Sülz » Neubauprojekte » „anton und elisabeth“

anton_elisabeth_logo

 

Das aktuelle Neubauprojekt der GWG Köln-Sülz eG befindet sich in der Fertigstellung!

Das ehemalige Kinderheimgelände mit seinen sieben Baufeldern und der Kirche wandelt sich zu einem neuen Stadtquartier und Anziehungspunkt zwischen den Einkaufsgebieten Hermeskeiler Platz und Sülzburgstraße, sowie den Marktorten Auerbachplatz und Klettenberggürtel. Das Gelände ist und bleibt ein prägendes Element des Stadtteils Sülz. Seine gute Lage macht es weiterhin zu einem Blickfang des Veedels.

In dem Ensemble mit seinen denkmalgeschützten Gebäuden, der Kirche und den Neubauten, hat das Kölner Architekturbüro NPA (Nebel Pössl Architekten) ein gemischtes Quartier aus Wohnraum und gewerblicher Infrastruktur entworfen. Den Schwerpunkt der neuen Bebauung bilden 80 geförderte Wohneinheiten sowie 67 freifinanzierte Wohneinheiten.

 

Zu den Wohneinheiten, bestehend aus altersgerechten Wohnungen, Kleinwohnungen, Studentenappartements, Familienwohnungen und Gruppenwohnungen für Senioren und  Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung, kommt ergänzend die passende Infrastruktur hinzu. Es entstehen unter anderem eine Filiale der Supermarktkette „REWE“, Arztpraxen, eine Tagespflegeeinrichtung, Physio-, Psycho-, Yogapraxen, eine Kindertagesstätte, eine Versammlungsstätte in der Kirche, die neue Geschäftsstelle unserer Genossenschaft und ein Restaurant.
Die unterschiedlichen Wohnformen werden in allen Gebäudeteilen vermischt. Unser Ziel ist es, dass „altersgerechtes Wohnen“ und „junges Wohnen“ vom Miteinander profitieren. Die Interaktion zwischen den Mietern wird von uns durch diese Durchmischung gefördert, die den genossenschaftlichen Charakter des neuen Quartiers unterstreicht.

Nachdem Sie die vergangenen 2 Jahre mitverfolgen konnten wie „anton+elisabeth“ langsam Form annimmt, sind wir nun an dem Punkt angelangt, dass wir mit der Vermietung des Baufeldes 1 beginnen können. Baufeld 1 umfasst hierbei die Häuser Sülzgürtel 45-49, an der Münstereifeler Straße 57-59e und das namensgebende „Haus Elisabeth“ am neuen Elisabeth-von-Mumm-Platz mit den Nummern 2-6.

 

Das Baufeld 1 steht für die Idee von „anton+elisabeth“, es ist ein bunter Mix aus freifinanzierten und öffentlich geförderten Wohneinheiten sowie einigen Gewerbeeinheiten. Zusätzlich liegt unter dem Gebäudekomplex auch noch eine 2-stöckige Tiefgarage, welche dringend benötigte neue Parkmöglichkeiten schafft.

Da bei uns als Genossenschaft Zusammenhalt besonders wichtig ist, möchten wir zunächst natürlich bevorzugt unseren Mitgliedern ermöglichen, eine der neu entstandenen Wohnungen zu erhalten. Aus diesem Grund starten wir die Vermietung mit einer geschlossenen Phase, in der Mitglieder, die sich bereits im Voraus beworben haben, Zugang erhalten.

Wir möchten Sie nun bitten auf den unten stehenden Link zu klicken, um auf unsere Vermietungsseite weitergeleitet zu werden.

 

Link zu: http://antonundelisabeth.koeln/