Wohnungsgenossenschaft Köln-Sülz eG » Aktuelles » Vorgebirgsgärten – Ein tolles Wohnquartier ist entstanden

Nach dem ersten Spatenstich im Juli 2010 nennen nun über 300 Mietparteien dieses neu entstandene Wohnquartier ihr Zuhause. Die letzten Wohnungen im zweiten Bauabschnitt werden gerade bezogen.

Sobald die Witterung es zulässt, werden die letzten Arbeiten an den Außenanlagen durchgeführt und schon aus der Erfahrung des ersten Bauabschnitts können sich die Bewohner auf blühende Vorgebirgsgärten im Frühjahr 2013 freuen.

Das Container-Dorf, in dem das Baubüro und die Firmenunterkünfte untergebracht waren, ist bereits abgebaut, und die Bauleitung benötigt nur noch eine kleine Wohnung, um die anstehenden Arbeiten zu betreuen.

Zur Abrundung des gesamten Baugebietes wird nun mit Hochdruck an dem letzten Bauabschnitt gearbeitet. Hier wird zum 01.09.2013 ein sechsgruppiger Kindergarten eröffnet. Viele Kinder der neu hinzugezogenen Bewohner erwarten diesen Termin schon sehnsüchtig. Die darüber entstehenden 28 Wohneinheiten sollen dann zum Oktober 2013 bezogen werden. In etwa zu diesem Zeitpunkt wird auch das Nachbargelände, welches zur Zeit durch die Firma Hochtief bebaut wird, fertiggestellt worden sein. Die intensiven Bautätigkeiten auf dem Gelände haben damit dann erst einmal ein Ende.

Der Spielplatz innerhalb des Vorgebirgsparks konnte bereits Mitte 2012 durch die Kinder in Beschlag genommen werden und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Kleinkind-Spielplätze innerhalb der Siedlung werden ebenfalls bereits gut angenommen und ein zweiter Spielplatz entsteht nach Fertigstellung des Baufelds 3 entlang des Marienhofs.

Fertigstellung von Baufeld 3

Im letzten Baufeld 3 in den Vorgebirgsgärten ist ein modernes Energie-Effizienzhaus mit 28 Wohnungen entstanden (Wohnungsgenossenschaft Köln-Sülz). Die Stadtwohnungen und Ateliers bieten interessante Grundrisse und sind mit Parkettböden und Fliesen ausgestattet. Trotz des langen Winters konnten die Wohnungen planmäßig im Herbst 2013 übergeben werden.

Außerdem konnten wir die sechsgruppige Kindertagesstätte zum 15.08. an den Betreiber „KitaMare“ übergeben. In Raderberg und Sürth betreibt der gemeinnützige Träger bereits zwei weitere Einrichtungen. Den Kindergarten in Zollstock hat die Wohnungsgenossenschaft Köln-Sülz ausgestattet mit einer Pflegestation für die Allerkleinsten, Garderoben für die Kinder, mit Gruppenküchen und einer kompletten Gewerbeküche für ein frisch zubereitetes Mittagessen.

Somit haben die vier beteiligten Genossenschaften nicht nur ein architektonisch interessantes, energetisch hochwertiges und preislich attraktives Wohnquartier geschaffen, sondern bieten durch die unterschiedlichsten Grundrissvarianten von Jung bis Alt, von Alleinstehenden bis Familien ein schönes Wohnumfeld. Wir wünschen allen Bewohnern eine gute Zeit!